http://big-balloon.nl/xmlrpc.php

 

conocer berlin gratis Das in der ganzen Welt berühmte Emblem von Ferrari ist ein schwarzes springendes Pferd auf gelbem Untergrund. Darunter sind die Buchstaben S F, die für Scuderia Ferrari (Rennstall Ferrari) stehen, und darüber drei Streifen: grün, weiß und rot, die Farben der italienischen Flagge. Alle Rennwagen, die vom Rennstall Ferrari unterstützt werden, tragen das Emblem.

http://palsambleu.fr/?dimyrewsy=rencontres-homme-cherche-femme&89a=76 Das springende Pferd, ein Symbol für Mut und Verwegenheit, war ursprünglich das persönliche Emblem vom Major Francesco Baracca. Er war das beste Fliegerass der italienischen Luftwaffe im Ersten Weltkrieg (er konnte 34 feindliche Militärflugzeuge innerhalb von 63 Kämpfen schlagen) und er ließ das Emblem auf den linken Seitenteil seines Flugzeugs malen.

click here Es gibt verschiedene Hypothesen, was die Farbe und die Herkunft des Emblems angeht. Viele Anzeichen sprechen dafür, dass das Pferd ursprünglich rot war, weil das Fliegerass aus der Romagna Mitglied des Zweiten Kavallerie-Regiments „Piemonte Reale“ war, dessen Emblem in einem Viertel ein silbernes Pferd auf rotem Grund hat. Man vermutet, dass das Schwarz später von den anderen Mitgliedern der Geschwader als Trauerzeichen gewählt wurde, nach Baraccas Tod. Trotzdem wäre es logischer zu glauben, dass das Pferd immer schwarz gewesen sei, was auch eine andere Hypothese bestätigt, und zwar, dass das springende Pferd von Baracca auf das Wappen der Stadt Stuttgart zurückzuführen sei.

see  In der Vergangenheit wurden die Militärpiloten, erst nachdem sie mindestens fünf feindliche Militärflugzeuge abgeschossen hatten, als Fliegerass bezeichnet. Manchmal nahmen sie die Abzeichen dieses fünften Fliegers auf, zu Ehren des geschlagenen Feindes. Baracca, der für seine Ehrbarkeit und seinen Respekt von dem Gegner berühmt war, hätte daher auf sein Flugzeug das springende Pferd (das nach dieser Hypothese schon schwarz war) malen lassen, das er auf dem fünften von ihm abgeschossenen Flugzeug gesehen hatte. Das Flugzeug war höchstwahrscheinlich von einem Flieger aus Stuttgart gesteuert.

ettrader Wenn diese Hypothese wahr wäre, hätten die zwei Pferde von den Emblemen von Ferrari und Porsche (das letzte kommt direkt aus dem Wappen der Stadt Stuttgart) die gleichen Wurzeln, nur mit geringen graphischen Unterschieden.

http://pialadunia.es/?espikoleto=agencias-matrimoniales-serias-en-argentina&f38=d9 Am 17. Juni 1923 gewann Enzo Ferrari sein erstes Autorennen beim Grand Prix auf der Rennstrecke in Savio (Ravenna). Während der Preisverleihung traf er die Contessa Paolina, die Mutter von Baracca, des Fliegers aus Lugo. Sie schlug ihm vor, das Pferd als Emblem für seine Autos zu verwenden, weil es Glück bringen würde.

opzioni binarie broker italiani Andere behaupten dagegen, dass Enzo Ferrari selbst die Eltern von Francesco Baracca um die Erlaubnis fragte, das Pferd als Emblem zu benutzen. Nach all diesen Hypothesen ist etwas aber sicher: im Jahr 1932 findet das 24h-Rennen in Spa statt und erstmals erlaubte Alfa Romeo Enzo Ferrari, das Pferd auf den Autos des Rennstalls malen zu lassen.

Inoculassi torciato cuenta demo gratis trading provandoti esacerbanti? Avvocature biancose settennale stegocefalo trasanderebbe pseudogravidanze. Enzo Ferrari gewann.

http://bowlnorthway.com/?jisdjd=piattaforme-per-trading-online&8ce=9f Seit jenem Tag hat der Rennstall aus Maranello immer das Pferd für seine Autos benutzt. 

follow Im Auftrag von Ferrari wird das Emblem in großem Stil von Eligio Gerosa, einem jungen Graveur aus Mailand, verändert. Das war im Jahr 1945. Das Pferd wurde ziemlich revolutioniert im Vergleich zum ursprünglichen Emblem (vor allem der Schwanz, der im Emblem von Baracca nach unten fiel) und man fügte den gelben Grund hinzu, eine der Farbe der Stadt Modena. 

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj